Bereits mit elf Jahren lernt Nils jonglieren. Damit öffnet er sich, noch unbewusst, die Tür in eine Welt deren Grenzen weit über die des „normalen Alltags“ hinaus gehen.
Beim „Kindercircus Giovanni“ in Hannover sammelt Nils seine erste Bühnenerfahrung. Gastauftritte wie beim „Circus Roncalli“ und im „Traumtheater Salomé“ sind für Nils der Einstieg in die Circus-Welt. Vor allem aber wird ihm durch diese ersten Erlebnisse bewusst, dass die Dinge, von denen man träumt viel näher sind als man glaubt!

Ein weiterer Meilenstein in Nils´ Leben wird im Alter von 16 Jahren gelegt. Nils lernt mit seinem damaligen Artisten-Ensemble „Ikarus“ bei einem der seiner Zeit besten Jongleure der Welt, Andrew Allen alias Neil Stammer.
Neben den technischen Ratschlägen lehrt ihn Neil Stammer die „Kunst der Straße“ und öffnet ihm damit eine weitere Tür zu einer ganz besonderen Bühne: dem „Straßentheater“. Mit der „Straße als Bühne“ stehen Nils damit plötzlich Plätze der ganzen Welt offen.

Nach Abitur, Zivildienst und sechs Monaten Südostasienreise, landet Nils in Sydney, Australien. Dort beschließt er seinen Lebensunterhalt als Artist zu verdienen. Am „Circular Quay“ mit Blick auf die Sydney Oper führt Nils im Frühling 1996 seine erste Solo-Straßenshow auf.

Das ist der aufregende Beginn einer langen Karriere als Artist & Entertainer. Auf der Suche nach immer neuen Erfahrungen und Erkenntnissen führt ihn sein Beruf durch Vielzahl von Städten verschiedenster Länder quer durch (bisher…) vier Kontinente.

Die Performance von NilyNils ist Ausdruck von Erfahrung und Menschenkenntnis, die Nils bei unzähligen Aufritten in den unterschiedlichsten Umgebungen gewonnen hat.

Herzstücke der Performance von NilyNils sind darum auch die Lebensfreude, das Herzblut, die Kunst zu Kommunizieren und Menschen zum Lachen zu bringen und nicht in erster Linie die exzellente Technik und die spektakulären Tricks... Dinge die man nicht „erlernen“, sondern nur „erleben“ kann und die das Leben und den gesamten Werdegang des Künstlers widerspiegeln!